PC aufrüsten für X-Plane 11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PC aufrüsten für X-Plane 11

      Hallo liebes Forum,

      ich habe vor meinen PC aufzurüsten.
      Aktuell:
      CPU: AMD FX 8150 8x 3.6Ghz
      GPU: PowerColor R9 380 4Gb VRam
      RAM: 16 GB
      Xplane 11 auf HDD
      Windows auf SSD

      Wenn ich Xplane starte habe ich bei mittlerer Einstellung um die 10-12 FPS... das "lustige" ist... egal ob niedrige Einstellungen oder max... Max Einstellungen haben evtl 3 FPS weniger... minimal max 13 FPS.
      Würde jetzt gerne meinen PC bisschen aufrüsten aber dafür nicht gleich unmengen von Geld ausgeben.... Meine Vermutung ist dass es am Prozessor liegt... da hätte ich den FX 8350 (passt aufs Mainboard AM3+) im Auge.... allerdings weis ich nicht ob es sich lohnt da für AM3+ schließlich keine neue CPUs mehr entwickelt werden. Daher evtl auch ein AMD Ryzen 7 1800x? Aber dann bräuchte ich ein neues Mainboard...
      Dies möchte ich aus Kostengründen eigentliche verhindern...
      Was meint ihr... liegt es an der GraKa oder an der CPU? möchte jetzt nicht 250 Euro für ne CPU und 150 für n meues Mainboard ausgeben wenns nicht wirklich was bringt.

      Bin sehr überfragt...
      Ja ich weis dass das Thema schon oft angesprochen wurde aber bin irgendwie trotzdem unschlüssig bei meinem PC...

      Hoffe auf gute und hilfreiche Antworten :D

      Grüße
      Horsty211 alias Thomas
    • Grafikeinstellungen sind relativ mittig eingestellt... wobei alles auf minimal keinen wirklichen unterschied macht: max 13 FPS was mir deutlich zu wenig ist.
      An den Addons liegt's glaub ich eher nicht, da ich auch mal ohne Addons getestet habe und ich da auch nicht wirklich mehr FPS hatte...
      Weis jetzt aber nicht genau welche Addons ich drinnen habe... muss ich nachher daheim noch mal schauen. müssten aber glaub ich 3 Airliner sein und n paar wenige Addons wie 124thATC, Addon das die Wolken inGame ein wenig regelt (immer auf max FPS gestellt was eine Verbesserung von ca. 2FPS bringt), Airport Navigator... die fallen mir jetzt grad schon ein die ich drauf habe.
      Habe vorhin mal beim Forum durchstöbern gesehen dass ich die CPU/GPU Auslastung anzeigen lassen kann, bzw. wie viele Sek pro Bild bei der einzelnen Hardware berechnet werden... Denke dass ich das heute Abend mal nachschauen werde.

      Grüße
      Horsty211 alias Thomas
    • Pc Aufrüsten für Xplane 11

      Du kannst Dir die Frage sehr leicht selbst beantworten. Du musst nur die FPS-Anzeige in X-Plane aktiveren, denn da werden auch die Frametimes von CPU und GPU angezeigt. Der höhere von beiden Werten ist der Flaschenhals. Da X-Plane aber generell eher von der CPU limitiert wird, dürfte eine Investition in die Komponente mehr bringen.

      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    • Danke für die Antworten!
      Mal angenommen es liegt an der CPU... bringt ein FX-8350 zum FX-8150 viel unterschied oder sollte ich doch lieber auf nen Ryzen 7 1800X inklusive neues Mainboard greifen? Wie gesagt möchte ich eigentlich ein neues MB aus Kostengründen vermeiden (FX-8350 80€; neues MB und Ryzen 7 1800X kosten doch 400 Euro).
    • Hallo Thomas

      Ich nehme auch an, dass der Prozessor der Flaschenhals ist. Ich würde aber auch einmal die Auslastung der Grafikkarte überprüfen. Wenn du in X-Plane die Frametimes einschaltest, sieht man es ganz gut. Bei Windows 10 zeigt auch der Taskmanager die Auslastung von Grafikkarte, CPU und RAM. Sonst geht es auch mit Coretemp.

      Wenn man nicht sehr Speicherhungrige Addons hat, reicht 16 GB aus. Die R9 380 hat etwa 60% der Leistung einer aktuellen GTX 1060. Das ist nicht luxuriös, aber mit etwas tieferen Einstellungen durchaus brauchbar. Möglicherweise ist beim Nachladen auch die HD ein Flaschenhals. Da wäre eine SSD von Vorteil.

      Welche Addons du genau hast, spiel auch nicht so eine Rolle. Es geht mehr darum, was alles gleichzeitig Leistung säuft. Also Beispielsweise ein Grossflugplatz, Fototexturen, Wetter mit komplexen Wolken, zusätzliche Fahrzeuge, ....

      So, nun zum Prozessor. Auf dem Sockel AM3+ gibt es nichts bedeutend besseres als deinen FX 8150. Die neueren FX 8350 und 8370 haben 10 bis 15 % mehr Leistung, was sicher nicht 100.- wert ist. Das ist einfach nicht spürbar.

      Wenn du schon ein neues Mainboard zulegen würdest, dann würde ich zu Intel wechseln. Die Ryzen hinken bei der Singlecoreleistung immer noch etwa 30% hinter Intel her. Die Flusis nutzen die vielen Core zwar besser als früher, die Singlecoreleistung bleibt aber trotzdem sehr wichtig. Vieles kann aus dem Hauptprozess nicht ausgelagert werden. Darum beschränkt oft der erste Thread den ganzen PC. Ein übertakteter i5-8600k oder i7-8700K hat etwa die doppelte Singlecoreleistung wie dein FX 8150. Das wäre schon eine bedeutender Sprung vorwärts. Dafür brauchst du aber auch neuen DDR4-RAM und einen guten Lüfter. Du kannst in meiner PC-Liste ansehen, wie das etwa machbar ist.

      Ich nehme an, dass das dein Budget übersteigt. Also müssen wir versuchen, die Einstellungen so weit wie möglich zu optimieren.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • naja deine PC-Liste habe ich vorhin schon gefunden... in der Budget-Version wäre ich bei ca. 388 Euro und bei der Preis-Optimum-Version bei 567 Euro... (nur RAM CPU+Kühler und MB)
      Netzteil müsste ich schauen was ich da habe aber glaube 450 Watt.
      Wenn der 8350 echt so wenig unterschied bringt werde ich wahrscheinlich doch ein neues MB holen... und wenn dann denke ich, dass ichs gleich richtig mache und die Preis-Optimum-Version holen werde...
      Dann muss sich wohl der Segelflugschein doch noch bis nächstes Jahr gedulden :D
      Wenn ich nachher daheim bin werde ich die fehlenden Infos vom System schreiben ;)
    • FlyAgi schrieb:

      Speicher nicht vergessen... oder hast du bereits DDR4-Speicher?
      Hab nur DDR3 Speicher aber ist bei dem Preis von 388 bzw. 567 Euro schon mit einberechnet: RAM; CPU+Kühler; Mainboard ;)

      Bilder von meinen Plugins und Netzteil füge ich schon mal bei.
      Habe gerade auf 11.20 geupdated... hatte gehofft dass mir das mehr performance gibt aber nun geht gar nichts mehr... komplett ohne plugins (auch ohne addon flugzeuge) kommt die meldung dass XPLM_64.dll fehlt --> wieder eingefügt --> es fehlt XPWidgets_64.dll --> wieder eingefügt --> Xplane bringt für nen bruchteil von einer Sekunde den Ladebildschirm und dann Schwarz... kurz danach "Xplane funktioniert nicht mehr" habe auch mit dem XPLM und XPwidgets ordner getestet... mit einem, mit anderen, mit beiden... immer das gleiche... auch wenn ich die .so Dateien zum Pluginordner hinzufüge...
      Blödes update :thumbdown: gehe jetzt nochmal mit den update manager rüber ob der evtl noch was findet... und dann mal schauen.
      Zwecks Netzteil: denke dass es dicke ausreichen sollte oder? ?(
      Von den Plugins hab ich nie Probleme gehabt außer ab und zu mit 124thATC

      Grüße
      Horsty211 alias Thomas
      Bilder
      • Xplane Plugins.png

        22,91 kB, 599×313, 16 mal angesehen
      • Netzteil.jpg

        3,25 MB, 3.968×2.976, 19 mal angesehen
    • Okay jetzt läufts wieder... zumindest schon mal ohne plugins.... da ich aber gleich zur freundin muss kann ich ned weiter testen...

      12 FPS am boden.... aus den anderen Anzeigen... kann ich daraus errechnen dass ich eine neue Graka UND neue CPU bräuchte? Wenn ich die CPU hochrechne komme ich auf knapp 12,5 FPS und bei der GraKa auf knapp 13.38...
      muss ich mir jetzt ernsthaft nen komplett neuen PC zulegen wenn ich wirklich mehr FPS möchte?? Da sagt glaub ich momentan der Geldbeutel nein :grumble:
      20 bis 30 FPS wären ja schon super... und im gegensatz zu 12 FPS ein riesen Unterschied.
      Und dabei dachte ich dass mein PC eig zum zocken echt gut geeignet ist :heul:
      Habe mal Testweise alle Grafikeinstellungen aufs Minimum gedreht... Schön und gut dass ich dann 27 FPS hab, aber München schaut so auch ziemlich leer aus und so möchte ich eigentlich nicht wirklich fliegen. Da hätte ich damals bei FSX bleiben können :pillepalle:
      Hoffe ihr könnt mir nen guten Rat geben, was ich am besten tun sollte...

      Grüße
      Horsty211 alias Thomas
      Bilder
      • Settings Xplane.png

        405,51 kB, 1.920×1.072, 20 mal angesehen
      • 12 FPS am Boden.png

        2,59 MB, 1.920×1.079, 17 mal angesehen
      • Minimum settings .png

        784,53 kB, 1.920×1.076, 17 mal angesehen
    • Horsty211 schrieb:

      CPU: AMD FX 8150 8x 3.6Ghz
      GPU: PowerColor R9 380 4Gb VRam
      RAM: 16 GB
      Für dieses System sind deine FPS mit den Einstellungen eindeutig zu gering.

      Hast du Windows sauber neu installiert? Hast du den aktuellen Grafikkartentreiber drauf? Hast du den Virenscanner für das X-Plane-Verzeichnis deaktiviert (Ausnahme eingerichtet)?

      Ach, noch etwas: Du hast alles möglich sehr weit herunter gedreht, aber den Reflexionsregler auf zweiter Stufe. Stell den mal ganz nach Links, der kostet Leistung. Davon unabhängig sollte aber mit diesen Einstellungen deutlich mehr drin sein.
    • Horsty211 schrieb:

      Was denkst du... wie viel FPS sollte ich den im Normalfall haben?
      Also... auf mittleren World Object Settings mit der Standard-C172 und sonst alles auf ganz links schätze ich, dass so 30-40 fps über einer mittleren deutschen Großstadt, zB Dortmund, möglich sein sollten. Wenn du das hinbekommst, kannst du auch einige Einstellungen dann etwas wieder höher drehen. Aber unter 20 fps... bei derart niedrigen Settings... entweder ist die Hardware kompletter Schrott oder irgendwas stimmt nicht. Eigentlich sollte die CPU fast so schnell sein, wie mein i7 2600k ohne Übertaktung, also schätzungsweise 30% langsamer. Da ich mit 60 fps fliegen kann (CPU limitiert), sollten also rein theoretisch etwa 40 fps bei gleichen Settings für dich drin sein - und das sind dann optisch schon bessere als oben auf deinen Screenshots.

      Das ganze variiert natürlich auch mit den verwendeten Flugzeugen und sonstigen AddOns... aber deine FPS erscheinen mir außergewöhnlich niedrig, zumal deine Settings wirklich sehr reduziert sind.
    • McDreamy schrieb:

      Das Problem selbst bei einem Budget PC ist der teure RAM.
      Ich würde auf einen Ryzen 3, B350 Board und ein günstiges 16GB Kit setzen. In Summe 300 Euro mit der Option irgendwann mal nur die CPU aufzurüsten.
      hört sich erstmal ganz gut an... werde wie gesagt am we erstmal den pc neu aufsetzen und dann nochmal schauen was limitiert... wenn GPU und CPU noch immer so nahe beieinander liegen muss ich mir schließlich beides neu zulegen und dann wird's wohl oder übel richtig teuer...
    • Hallo Thomas

      Gerade die neusten Versionen der Simulatoren bieten zwar grafisch mehr, fordern von den PCs aber auch brutal Leistung.

      Du siehst es schon richtig: Dass bei dir die CPU und CPU-Time immer fast gleich sind bedeutet, dass es wenig bringt nur das eine Bauteil zu wechseln. Man kann natürlich mit den Einstellungen noch etwas anpassen. Wenn du aber den Prozessor aufrüstest, wird die Grafikkarte am Anschlag sein.

      Das Netzteil hat wohl mehr als genug Leistung, aber es ist nicht nach dem ATX 2.4-Standard ausgelegt. Das bedeutet, dass es Probleme mit den neuen Stromsparmodi der CPUs kommen kann. Die neuen Prozessoren brauchen im Leerlauf sehr wenig Strom. Die alten Netzteile meinen dann, der PC sei ausgeschaltet und stellen den Strom ab. Ich kann dir nicht sicher sagen, ob dein Netzteil damit klar kommt oder nicht.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit