Ausfälle und Failures trainieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausfälle und Failures trainieren

      Ich habe mich schon öfters gefragt, nach immer wieder stumpfem hin- und her gefliege, wie man eigentlich reagieren würde, wenn beim Takeoff after V1 oder beim Final Approach mal ein Engine ausfällt, oder das Landing Gear, die Hydraulic, etc etc., hat man ja im P3D nicht wirklich die Möglichkeit dies zu Simulieren. Klar, kann man bei PMDG Service Baised Failures einschalten, aber ich bin ehrlich; ich hatte in 5 Jahren PMDG Fliegerei, bei mehr als 4500 Std nie einen einzigen Fehler. Man kann auch Fehler einprogrammieren, zu einer gewissen Zeit, oder Zeitspanne von bis, aber niemals Willkürlich.

      Und das ist der Punkt, programmiert man sich die Fehler selber ein, rechnet man irgendwie damit und reagiert ja ganz anders, als wenn der Fehler bei 100 Flügen plötzlich mal unerwartet beim Takeoff in bespw. EDDH auftaucht, ggf. bereitet man sich natürlich drauf vor, klar, ich hab ihn ja vorher einprogrammiert. Es muss doch ein Tool oder eine Möglichkeit geben, welche Willkürliche Fehler produziert, einfach um diese nach realen Bedingungen nachzuempfinden, bzw erst die Checklist rauskramen wenn der Ausfall auch wirklich auftaucht. Oder wie seht ihr das?

      Beim FSX fand ich zum Beispiel sehr geil, dass man diverse Scenarien hatte, wo man dies üben musste. Anflug auf Malta mit 2 Ausgefallenen Engines, oder die Schraube mit der 747, weil eine Engine nach dem anderen ausfiel, ich glaube diese Schraube haben wir alle einmal gemacht, weil keiner einen Plan hatte wieso sich das Ding Plötzlich im Kreis dreht :D

      Solche Sachen gibt es nun im P3D nicht mehr.... Gibt es was auf dem Sektor?

      Grüße Scotty
      Hardware:
      Intel Pentium i7 7700k auf 4800 Promille, WageKü
      Zotac Amp! Extreme 1080 Ti GTX 11GB
      16 GB G.Skill Trident RGB
      Gigabyte Z270 HD3
      Be Quiet! 600W Straight Power Gold
      2x Samsung 850 Evo SSD 250 GB
      2x Crucial 525 GB SSD
      2x 4TB USB 3.0 Ext. Center
      Windows 10 Prof.
      3x Samsung Curved 27", 1x LG 32"
    • Scotty6986 schrieb:

      Klar, kann man bei PMDG Service Baised Failures einschalten, aber ich bin ehrlich; ich hatte in 5 Jahren PMDG Fliegerei, bei mehr als 4500 Std nie einen einzigen Fehler.
      Du hast "Service Based Failures" nicht verstanden. Die geben dir keine zufaelligen Failures.

      Service Based Failures geben die Failures, wenn du dein Flugzeug nicht wartest. Soll heissen, wenn du die Hyd Reservoirs nicht refillst bekommst du irgendwann ne Overheat Condition. Sowas halt. Aber da du alleine fliegst und wahrscheinlich nicht immer das gleiche Flugzeug, befinden sich deine Flugzeuge wahrscheinlich in sehr gutem Zustand, sie werden nicht oft genug geflogen. Daher merkst du die Auswirkungen von Service Based Failures nicht.

      Wenn du wirklich ueberrascht werden willst, musst du RANDOM FAILURES anmachen. Da kann man einen Wert eingeben, wie haeufig das passiert aber der geringste Wert den du eingeben kannst fuehrt trotzdem noch zu einer unrealistisch hohen Failure Wahrscheinlichkeit (kommt dann wirklich haeufiger mal was vor).

      Aber fuer deine Zwecke ist Random Failures denke ich ein gutes Tool.

      Das Problem was ich eher sehe ist, dass du auf sowas niemals richtig reagieren wuerdest. Das ist in einem Zweimann Cockpit mit gut ausgebildeten Piloten eine Stresssituation und fuer dich alleine waere es besser wenn du erstmal "klein" anfangen wuerdest indem du dir Failures programmierst um erstmal stumpf die Recall Items / Memory Items trainierst.

      • Zum Beispiel koenntest du High Vib einprogrammieren. Einfach im Cruise den Timer dafuer auf 5 Minuten stellen. Dann erstmal die Memory Items machen, anschliessend QRH/QRM/NNC.
      • Als naechstes vielleicht Engine Failure. Wieder Memory Items und NNC ueben, bis du es kannst, inklusive One Engine Inop Approach/Landing und allen dazugehoerigen NNCs
      • Wenn du das drauf hast, machst du mal ein Engine Fire, gleiches gilt, wirst du ein paar mal machen muessen, bis es sitzt, natuerlich auch mit One Engine Inop Approach/Landing
      • Danach vielleicht mal einen V1 Cut einprogrammieren, wieder so oft machen, bis du es gut hinbekommst, und natuerlich auch wieder landen mit allem was dazugehort
      • Dann mal Rapid Decompression, bis es sitzt
      • Etc.

      Wenn du das alles gut kannst, dann stellst du die geringst moegliche Wahrscheinlichkeit bei Random Failures ein und wirst halt ab und zu mal ueberrascht.

      Wenn du Hilfe brauchst, wie man mit solchen Situationen (siehe oben) vernuenftig umgeht und wie das real gehandhabt wird, dann frag hier in dem Topic einfach nach spezifischen Failures und ich werde dir helfen.
      Working on my crosswind landing technique in the PMDG NGX!