Ortho4XP jetzt auch für FSX/P3D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist interessant, die Bilder aus dem XPlane mit OrthoXP haben mich schon geflasht :)
      Aber bei Prepar3D haben wir doch kein passendes Autogen dazu oder?
      Oder wäre es theoretisch denkbar OrthoXP als Untergrund zu nehmen und das Autogen und die POIs von ORBX GEN/GES?
      Intel i7 4790K, MSI GTX 1080, 16 GB DDR 3 RAM, MSI Z97 Gaming 3! Windows 7 Home Premium 64 Bit

      Prepar3D V4.3
      Add Ons: Diverse AddOn Flughäfen, Airbus A318/A319 Professional, PMDG 777, PMDG 737 NGX, Active Sky, Orbx FTX Global, Orbx LC_Europe, ORBX Vector, ORBX Germany North & South, Flyinside mit Oculus Rift
    • Vor zehn Jahren nannte sich das maps2bgl oder so. Photoszenerien sehen aus der höhe immer sehr bombastisch aus, aber je näher man kommt desto bescheidener wird das. Ich glaub die Datenmengen werden auch irgendwann wirklich zu viel.


      Du willst Party? Dann sende eine SMS mit Stichwort "Party" oder "Bombe" an die 110 und innerhalb von 5 Minuten stehen 20 Männer und Frauen mit lustigen Partyhüten und Sirenen vor deiner Tür!

      (Kein Abo. ~100€/SMS. Kosten können je nach Bundesland abweichen).
    • Dyna Soar schrieb:

      Photoszenerien sehen aus der höhe immer sehr bombastisch aus, aber je näher man kommt desto bescheidener wird das.
      Also ZL16 (2,4m/Pixel) gehen bis mindestens 1000 Fuss herunter erstaunlich gut - aber nur wenn ein OSM-Overlay entsprechend Vektordaten und Gebäude auf den entsprechenden Stellen auf der Fototapete generiert. Aber mit Ortho4XP kann man genialerweise den Bereich um Flugplätze herum mit höher aufgelösten Kacheln ausstatten, so bleibt die Datenmenge wenigstens halbwegs überschaubar. Leider gehen ländliche Gebiete in DL selten höher als ZL17 (man kann zwar ordentlich weit reinzoomen, nur die Auflösung wird nicht besser), nur in Städten ist manchmal sogar ZL19 (=30cm/Pixel) verfügbar.

      Aber das alles steht und fällt damit, ob auch ein Tool wie W2XP für P3D verfügbar ist/sein wird - denn ohne OSM-Overlay ist es nur eine Fototapete, mit kann es ziemlich sensationell werden. Das heisst, wenn man denn genug Arbeit reinsteckt - auf X-Plane ist das ja schon lange Realität aber immer noch nicht "Mainstream" weil sich (aus urheberrechtlichen Gründen) jeder seine Welt selber zusammenbasteln und z.B. die Schnitzer im Satellitenfotomaterial ausbessern muss.

      Das erinnert mich daran, dass Aerosoft vor ein paar Jahren mal eine OSM-basierte Szenerie auf den Markt brachte (FSDG "DEX"?) und kurz darauf wieder vom Markt nahm bzw das Projekt einstampfte (wenn ich mich da richtig erinnere). Die interessante Frage ist, warum das gescheitert ist. Ich vermute dass es erstens 2013 war und da war die OSM-Abdeckung mit Sicherheit um einiges lückenhafter als heute und 2. musste eine passende Fototapeten-Unterlage extra erworben werden und/oder man hatte Schwierigkeiten das z.B. mit Tileproxy zusammen zu bringen. Die Zeit war wohl einfach nicht reif dafür. Ausserdem befriedigte OrbX schon Absprüche an eine "glaubhafte" Szenerie auf seine Weise.

      Wie die X-Plane-Community beweist sind die Voraussetzungen heute deutlich besser und ich hoffe das man auch bald in P3D Kacheln basteln kann bis der Arzt kommt. :)