Leistungseinbruch seit X-Plane 11.25 r1 oder r2

    • v11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistungseinbruch seit X-Plane 11.25 r1 oder r2

      Moinsen,

      ich stellte kürzlich fest, dass sich meine fps deutlich verschlechtert haben - leider kann ich nicht mehr eingrenzen, ob es nach dem ersten oder zweiten release eintrat.
      die fps gingen um 8-10 herunter, und zwar GPU-lastig! Mein System: Intel i7-6700k 4.0 GHz, Asus ProGaming Z170, 16GB RAM, Geforce 1080.
      Ich habe eine bestimmte Startsituation als Referenz; Dort stiegen z.B. die gpu-Werte von ca. 0.0150 auf ca. 0.0380; die fps sanken dadurch von 42 auf 32.
      Hat jemand ähnliches beobachtet?

      Grüße,

      Thorsten
    • Ich nutzte und nutze, vor- wie nachher, X-Enviro Vers. 1,09. Leider kann ich nicht mehr eingrenzen ob es jetzt nach dem r1 oder r2-Update passierte.
      Vorher gingen (z.B. bei der AFL C172) die fps beim Fokus auf das Cockpit herunter, jetzt genau umgekehrt bei der Betrachtung der Umgebung. Erstmalig hänge
      ich auch an der GPU, vorher bremste immer die CPU das ganze. Es scheint für mich so, als hätte LR Änderungen an der Grafik-Engine gemacht. Ich hatte es auch
      mit einem neueren Grafiktreiber versucht (jetzt 493.09). Noch zu X-Enviro: Vorher gingen die fps bei Deaktivierung von XE deutlich nach oben, jetzt nur noch marginal.
      Ziemlich merkwürdig; Daher meine Frage, ob es anderen usern, mit ähnlicher Hardware, auch so ginge.

      PS: Eine Löschung der XP Preferences hatte keinen Erfolg!
    • Mmmh... mir sind keine derartigen Probleme aufgefallen und ich nutze die 11.25 schon eine Weile. Die GPU-Werte sind hier im Rahmen dessen, was ich erwarte, nicht höher, nicht niedriger, eigentlich scheint alles wie gehabt zu laufen.

      Allerdings habe ich ein anderes Phänomen festgestellt: manchmal scheint X-Plane die Grafikkarte nicht richtig zu aktivieren, so dass meine etwa 60 fps dann bei etwa 30 festgenagelt sind. Manchmal lässt sich das beheben, indem ich die Szenerie neu lade oder X-Plane neu starte, manchmal reicht es auch, per Windows-Taste die Taskleiste hervorzuholen, einmal drauf zu klicken und dann wieder nach X-Plane zurück zu wechseln. Dieses Problem liegt nicht am Grafiktreiber (ich habe einige ältere, die definitiv liefen, nochmal getestet)und trat plötzlich irgendwann bei mir auf, allerdings etwas seltener, seit ich die Preferences gelöscht habe.
    • Aloha!

      Diese Loesung hat jetzt nichts mit einer Release-Version zu tun, hatte aber vor einiger Zeit ( ich weiss nicht mehr, aus welchem Forum dies war) bei einigen Nutzern zu unerwarteten Verbesserungen der FPS gefuehrt, die sich die ploetzliche Ursache einer Verschlechterung nicht erklaeren konnten.
      Frage mich bitte nicht nach Details oder Zusammenhaengen :) , da muesste ich jetzt erst wieder Recherchen im Netz starten :D
      Im Output-Verzeichnis gibt es ein Unterverzeichnis "shadercache". Den darin enthaltenen Ordner mit einer willkuerlichen Namensgebung solltest du mal loeschen.
      z.B.
      D:\XPlane11next\Output\shadercache\7a4c189eaa5dc118dfaf9164e243fc94

      Eine Garantie uebernehme ich nicht, dass die FPS's wieder normal werden, aber dieser Schritt ist einfach und hat keine weiteren negativen Auswirkungen.

      safe landings
      Lem
    • Aloha!

      Das freut mich...ich hatte Martins Antwort garnicht gelesen, war wohl Ueberschneidung :) daher: wer zuerst kommt... :D
      Ich werde jetzt mal nachforschen fuer's Verstaendnis, wie das zusammenhaengt und wo z.B. dieser "alte Programmtext" herkommt. Vielleicht weiss ja Martin auch mehr.
      Normalerweise loesche ich auch 1x pro Woche diesen Cache. Waere sinnvoll, mal eine kurze start-.bat zu schreiben, die das jedes mal vorher erledigt.

      safe landings
      Lem
    • Hallo Lem

      Ich war 10 Minuten früher, dafür hast du gleich die Adresse des Ordners mitgeliefert.

      Du kannst dir ja eine Verknüpfung des Shaderordners auf den Desktop legen. Ordner öffnen, löschen fertig.

      Den Shadercache muss man eigentlich nur löschen, wenn man bedeutende Veränderungen am Grafikkartentreiber oder dem Flusi vorgenommen hat.

      Der Prozessor berechnet, was in der 3D-Ansicht zu sehen ist. Dann erstellt er Programmtexte und Daten damit die Grafikkarte daraus das Bild Punkt für Punkt erstellen kann. Die Grafikkarte kann nichts von sich aus, sondern nur, was der Prozessor vorbereitet hat. Die Grafikkarte hat Prozessoren, die sehr einfach aufgebaut sind. Das ist so zu sagen ein Taschenrechner, der sehr einfache Rechnungen und Abläufe schnell ausführen kann. Dafür hat es auf einer Garfikkarte 1000 bis 2000 solche Taschenrechner, damit die Leistung ausreicht um für jedes Bild alle Pixel neu zu berechnen.

      So weit so gut. Damit der Prozessor die Programmtexte nicht jedes mal neu erstellen muss, hat er einen Speicher (Cache) um solche abzulegen. So kann er vorhandenes bei Bedarf einfach abrufen, was den Prozessor entlastet. Wenn man den Cache löscht, muss er die Programmtexte beim nächsten mal neu erstellen.

      Wenn man beispielsweise die Grafikkarte wechselt oder für die Grafikkarte bedeutende Einstellungen verändert, passen die gespeicherten Programmtexte nicht mehr zur neuen Situation. Oft läuft es wohl, aber nicht so richtig. Wenn man eine neue Grafikkarte mit dem Code einer alten speist, wird sie ihre neuen, besseren Funktionen nicht ausspielen können. es kann auch sein, dass Fehler oder es zu Abstürzen kommt.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Ohne bis jetzt nochmal in´s Forum reinzusehen: Ein permanentes Löschen des shadercache bei Start des XP - das habe ich gerade festgestellt - ist kontraproduktiv. Wie Martin schrieb, muss XP sämtliche Programmtexte neu erstellen und so entstehen mitunter recht lange Ladezeiten. Der Tip war Gold wert, aber es langt durchaus den Cache "bei Bedarf" zu löschen.

      Thorsten