PMDG B737, Frame-Raten gehen in den Keller!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PMDG B737, Frame-Raten gehen in den Keller!

      Neu

      Hallo Gemeinde

      Ich habe das Problem beim FSX und beim P3D gleichermaßen.
      Auf den Fehler bin ich beim Aufrufen einer gespeicherten Situation gestoßen (Stehen am Gate, laufende Triebwerke, bereit zum Taxi).
      Zwei Monitore bilden über "Sourround (3840x1080) die Cockpitsicht, auf den dritten Monitor sind PFD und Nav-Display eingeblendet.
      Als drittes freies Display ist lediglich das Screen für die FMC eingeblendet und in das hardwaremäßig vorhandene FMC eingeschoben.

      Fehler:
      Die Frames/sec. gehen in den Keller, kaum mehr als 8F/sec.

      Fehler eingrenzen:
      Flugsimulator starten und einen Standardflieger laden:
      Frame/Raten um die 40 bis 50 F/sec.
      Flugsimulator starten und die PMDG737 laden:
      Frame/Raten um die 40 bis 45 F/sec.
      PMDG vorgeladen und Fenster für das PFD aufgerufen
      Frame/Raten gehen runter bis ca. 20 F/sec.
      PMDG vorgeladen und Fenster für das PFD und Nav-Display aufgerufen
      Frame/Raten gehen runter bis ca. 17 F/sec.
      PMDG vorgeladen und Fenster für das PFD, Nav-Display und FMC-Display aufgerufen
      Frame/Raten gehen runter bis ca. 8 F/sec.

      Jetzt ist es nur noch "Ruckelei", keine flüssigen Bewegungen mehr möglich.
      Weiß da jemand Rat??

      Intel Core I7-4790 CPU 3,6GHz
      RAM: 8GB
      64Bit System
      Grafik: GeForce GTX970 / 4GBit RAM
      Windows 10
    • Neu

      Hallo Karlheinz

      Haben die zusätzlichen Fenster nur bei der PMDG so gravierende Auswirkungen? Wie stark wirken sich die Instrumentenfenster bei einem Standardflugzeug aus?

      Wie stark ist in den verschiedenen Situationen der PC ausgelastet? (CPU, RAM, GPU, Grafikkartenspeicher)
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Neu

      Hallo Martin
      Ich habe das jetzt ausgetestet. Beim Vorladen einer kleinen Sportmaschine habe ich 35F/sec., CPU 30%, Arbeitsspeicher 3,8 von 8GBit und GPU 61%.
      Öffne ich eine zusätzliche Ansicht, verändert sich die Framerate nicht.
      Wenn ich aber "Unlock" dieses Fenster, dann sinken die Frames auf 23/sec.
      Frames1.jpg

      Nun zur PMDG und dazu ein Bild:
      Frames2.jpgFrames1.jpgFrames3.jpg

      Bild 1 zeigt, wenn die 373 ohne zusätzliche Fenster geöffnet ist. Frameraten sind OK!
      Bild 2 zeigt, wenn die zusätzlichen Fenster (Instrumente) geöffnet sind, aber noch nicht entsperrt: Frameraten OK!
      Bild 3 zeigt, wenn die Fenster entsperrt sind und dazu in den 3. Monitor verschoben sind. Frameraten im Keller!!!
      Also doch kein PMDG Fehler!?
      Dateien
      • BS3x.jpg

        (110,99 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karlheinz ()

    • Neu

      Hallo Karlheinz

      Schade, ich hätte so gerne über die leistungshungrige PMDG gewettert. :P Nein, nein, ich habe das nicht nötig die PMDG schlecht zu machen. Man hört manchmal, dass die Framerate dadurch auf ungefähr die Hälfte fallen kann. Bei dir ist der Einbruch aber noch deutlich schlimmer als er sein sollte. So schlimm ist die PMDG nun auch nicht.

      Manchmal hat FSX solche Macken. Da läuft es einmal aus unerklärlichen Gründen schlecht und wenn man einmal in die Aussenansicht und weider zurück wechselt, geht es manchmal wieder. Was da schief läuft, weiss ich auch nicht. Theoretisch ist der Aufwand für ein gelöstes Fenster ja nicht grösser als für ein fixes. Irgendwo scheint sich aber das Programm zu verschlucken. Die Panels brauchen meist auch nicht so viel Leistung, es sind bei FSX mehr die Sichtfenster, die viel Leistung fressen.

      Auf den Bildern fällt mir auf, dass die CPU-Auslastung zwischen 21 und 11 % liegt. Das ist deutlich zu tief. Durch das Lösen der Fenster fällt die Auslastung noch mehr. Das passt zur tiefen Framerate. Es zeigt aber, dass der Fehler eher bei der Software zu suchen ist als bei der Hardware. Die Grafikkarte und der RAM-verbrauch ist auch nie hoch sondern im gemütlichen Bereich.

      Lösche einmal den Shaderordner. Manchmal liegt da veralteter Programmtext, der den Flusi ausbremst.

      Hast du irgend etwas am Hyperthreading, Affinitymask, der Taskzuweisung oder der Threadedoptimazion im Grafikkartentreiber verändert?

      Es könnte auch sein, dass irgend etwas nicht sauber installiert ist. Das kann aber an Windows, den Treibern, dem Flusi und an den Addons liegen. Es kann aber auch gut ein Programmfehler im Flusi sein, so dass ich da noch nicht zu viel an allem herumfummeln würde.

      Du kannst auch einmal einen Benchmark durchlaufen lassen, dann wissen wir sicher, dass die tiefe CPU-Auslastung nicht von der CPU selbst verursacht wird.
      userbenchmark.com/
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Neu

      Der Benchmark sieht auch nicht schlecht aus.
      Ich hatte selbst schon gedacht, dass sich der Rechner eigentlich langweilt und nicht ausgelastet ist.
      Benchmark1.jpgBenchmark2.jpg

      Kann doch nicht sein, dass ich ein Ausnahmefall bin. Bin extra auf den P3D ausgewichen, um dieses Problem los zu werden.

      Der P3D ist ganz frisch aufgesetzt und zeigt eigentlich den selben Fehler wie der FSX.
      Darauf laufen auch erst zwei Airports, der FSUIPC und die PMDG.
      Wo liegt der Shade-Ordner?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlheinz ()

    • Neu

      Servus,

      Habe das mal bei mir probiert - P3D v4.2 Standard, also keine Shader, Tweaks oder sonstwas; insofern sicher nicht optimiert, aber tendenziell wird es bei einem optimierten System auch nicht anders aussehen, außer dass die Framerate insgesamt höher sein mag:

      Beim Auslagern (eigentlich schon beim undock) gehen die Frames je Display um 25% runter. Bei PFD und ND also um 50%. Im 2D-Cockpit ist es etwas besser, aber auch noch 25%.

      Ne, PMDG ist für Homecockpit einfach nicht geeignet, trotz OC4BA. Früher ging das noch, aber seit der NGX-Generation nicht mehr.

      Boris
    • Neu

      In der Tat.

      Beech Bonanza: GPS-Anzeige entdocken und auslagern - auch ca. 50%.
      Carenado PC12 mit GTN750: Das Ausdocken des ersten Fensters (GTN) kostet 30%, bei weiteren Fenstern kein weiterer Rückgang.

      Allerdings werden bei den obigen Flugzeugen die Instrumente im VC weiter angezeigt, was bei der PMDG ja nicht der Fall ist.

      Addon-Flugzeug im HC mit ordentlicher Außensicht, des is einfach nix...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boris ()

    • Neu

      Offensichtlich ein Problem von P3D und nicht der Addons. Wenn man durch die Fensterauslagerung so viel weniger Frames hat und dann noch ein Addon-Flugzeug, das die Hälfte wegfrisst, dann ist es nicht mehr lustig.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit
    • Neu

      Das ist sehr beunruhigend zu lesen und hört sich ziemlich endgültig an.
      Mich wundert, dass das nicht schon längst Thema ist.
      Man sieht und ließt viel von den Einstellungen, die die Performance belasten/verbessern.
      Keine dieser Einstellungen hat auch nur annähernd die Auswirkung, die ein ausgelagertes Instrument auf die Performance hat.
      Mann stelle sich vor 50% Frameverlust, wenn man lediglich ein Instrument zur Anzeige bringen will.
      Ich kann mir nicht vorstellen das man da nichts machen kann.
      Auch komisch zu sehen, dass sich mein System offensichtlich langweilt und längst nicht ausgelastet ist und gleichzeitig zu hören, wie sich Simmer
      in Bildschirmkarten flüchten, die sündhaft teuer sind.
    • Neu

      Hallo Karlheinz

      Normalerweise nehmen ich aber lieber meinen Modellflieger und gehe aufs Feld.

      Ich bin nicht der Airlinerpilot. Ich übe meist mit der Extra 300 Kunstflug oder probiere Segelflugzeug, Helikopter und kleine Maschinen.

      Meist habe ich auf dem 2. Bildschirm eine Aussenansicht. Das gibt beim Kunstflug oder im Heli einen besseren Überblick. Panels brauche ich da nicht so.

      Die Aussenansicht frisst bei FSX leider auch etwa die Hälfte der FPS weg. Du kannst die FPS ungefähr durch die Anzahl Sichtfenster teilen. Dazu brauche ich beim Kunstflug etwa 30 bis 50 FPS, so dass ich die Einstellungen recht tief stellen muss. Bei schnellen Drehungen ist es wichtiger, dass die Bilder schnell kommen, als ob da noch etwas schönes mehr oder weniger in der Landschaft ist.
      viele Grüsse Martin

      Flugsimulator-PC und Zubehör je nach Budget (Stand: 26.05.2018)
      Flight Simulator X - richtig einstellen und verstehen (Stand: 10.10.2017)

      i5-4670K @4.0 GHz, 12 GB RAM, ASUS 660 GTX, 2 Bildschirme, W 7 64-bit